Information

Kontakt

News

Projekte

Arbeitswelten

Code Working Space

Entwurfsplanung | Projektleitung Möbel und Innenausbau

05/2019

PARAT plant einen weiteren Coworking Space in Hamburg. Der Code Working Space richtet sich primär an junge Unternehmen und Akteure aus der Hamburger IT-Branche. Die Fläche bietet rund 50 Arbeitsplätze, Besprechungsräume und eine offene Eventfläche.

Durch eine komplett gelbe Eingangsschleuse gelangt der Besucher in das Foyer mit einem Empfangstresen. Das zentrale Element des 6,5 Meter hohen Raumes ist eine Sitztribüne. Das Möbel mit integrierten Steckdosen verfügt auf der obersten Ebene über eine gepolsterte Sitzvertiefung. Diese ist Rückzugsbereich oder wird zum Bällebad umfunktioniert. Drei grosse Akustikleuchten über der Tribüne bilden den räumlichen Abschluss.

Der Code Working Space verfügt über Arbeitsbereiche unterschiedlicher Qualitäten. Die Fläche Flex Desk stellt eine lange Tafel mit 12 kompakten Arbeitsplätzen zur Verfügung. Zum Zurückziehen dienen hier eine Sitznische und zwei Telefonkabinen. In den Zonen Fix Desk werden dem Nutzer höherverstellbare Tische, Rollcontainer und bepflanzte Sideboards mit Stauraum angeboten.

Auf den zwei Geschossen mit einer Gesamtfläche von 480 qm sind zusätzlich eine Gemeinschaftsküche und mehrere kleine Besprechungsräume zu finden. Ein flexibel bespielbarer Workshopraum mit angrenzender Teeküche ergänzt das Raumprogramm.

Der Innenraumentwurf greift die CI-Farbe Gelb auf und nutzt sie zum Akzentuieren von Möbeln und Wandflächen. Ergänzt wird die Signalfarbe durch warme Grau- und Grüntöne. Im Code Working Space finden sich an zentralen Stellen grosse Wandillustrationen von Stefan Mosebach.

PARAT begleitet den Kunden durch den gesamten Planungsprozess und freut sich über eine moderne Arbeitswelt, die spielerisch Kollaboration und Vernetzung fördert.

Credits

Bräutigam & Rotermund (CD und Kommunikation im Raum)
Stefan Mosebach (Wandillustration)
snoeck & co (Möbelbau)
Andreas Meichsner (Fotografie)

Impressum und Datenschutz